Oberärzte

Prof. Dr. Markus Dietlein

Prof. Dr. Markus Dietlein

Stellvertretender Leiter, Leitender Oberarzt, Facharzt für Nuklearmedizin, Facharzt für diagnostische Radiologie, Strahlenschutzbeauftragter

Publikationen (PubMed)

Telefon
+49 221 478-5024
Telefax
+49 221 478-89085
Zur Person

Preise und Auszeichnungen

1999    Dagmar-Eißner-Preis, verliehen von der Mittelrheinischen Gesellschaft für Nuklearmedizin für die Publikation „Kosten-Effektivität-Analyse: Radioiod oder thyreostatische Medikation bei der Primärbehandlung der Immunhyperthyreose“

2001    Mallinckrodt Förderpreis Nuklearmedizin, verliehen von der Deutschen Gesellschaft für Nuklearmedizin für die Publikation „Cost-effectiveness of FDG-    PET for the management of potentially operable non-small cell lung cancer: priority for a PET-based strategy after nodal-negative CT results“

2010    Nuklearmedizin-Preis 2010, verliehen vom Schattauer-Verlag, für den im Jahr 2009 am häufigsten zitierten Titel aus Nuklearmedizin

Prof. Dr. Matthias Schmidt

Prof. Dr. Matthias Schmidt

Oberarzt, Facharzt für Nuklearmedizin, Strahlenschutzbeauftragter, FEBNM (Fellow of the European Board of Nuclear Medicine)

Publikationen (PubMed)

Telefon
+49 221 478-5024
Telefax
+49 221 478-89085
Zur Person

Preise und Auszeichnungen

04/2008 Wissenschaftspreis des Translationszentrums für Regenerative Medizin (TRM Leipzig) für den besten Kongressbeitrag zum Thema “Regenerative Medizin”, verliehen auf der 46. Jahres-tagung der Deutschen Gesellschaft für Nuklearmedizin
12/2013 Hans-Creutzig-Preis, verliehen auf der 40. Jahrestagung der Rheinisch-Westfälischen Gesellschaft für Nuklearmedizin: Iodine-123 Metaiodobenzylguanidine Scintigraphy Scoring Allows prediction od Outcome in Patients With Stage 4 Neuroblastoma: Results oft he Cologne Interscore Comparison Study“, J Clin Oncol 2013 zusammen mit Dr. B. Decarolis (Kinderonkologie Universitätsklinikum Köln)
12/2016 Hans-Creutzig-Preis, verliehen auf der 44. Jahrestagung der Rheinisch-Westfälischen Gesellschaft für Nuklearmedizin: "Response and Tolerability of a single dose of 177Lu-PSMA-617 in Patients with Metastatic Castration-Resistant Prostate Cancer: A Multicenter Retrospective Analysis", J Nucl Med 2016, Vol. 57 zusammen mit Dr. K. Rahbar (Münster), Priv.-Doz. Dr. A. Heinzel (Aachen) und Priv.-Doz. Dr. H. Ahmadzadehfar (Bonn)

Zur Person

Peise und Auszeichnungen

2011: „Nuklearmedizin-Preis“ für die im Jahr 2010 meistzitierte Arbeit in der Zeitschrift Nuklearmedizin „Graves’ disease and radioiodine therapy“ anlässlich der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Nuklearmedizin2011: „EANM Abstract Award“ anlässlich der Jahrestagung der Europäischen Gesellschaft für Nuklearmedizin (EANM) für „Final Report of the GHSG HD15 trial“als eines der besten 5 Abstracts

2009: „BRAHMS-Preis“ Forschungspreis für Schilddrüsenerkrankungen anlässlich der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Nuklearmedizin für die Arbeit „Graves’ disease and radioiodine therapy“

2007: „Präsidentenpreis“ für den besten freien Vortrag bei der Tagung „Schilddrüse 2007“ in Heidelberg „Ist der Erfolg einer Radioiodtherapie des M. Basedow oberhalb von 200 Gy dosisabhängig?“

2007: „Hans-Creutzig-Preis“ der Rheinisch-Westfälischen Gesellschaft für Nuklearmedizin „FDG-PET zur Untersuchung von Restgewebe nach der Chemotherapie von Hodgkin Lymphomen“

Nach oben scrollen