Selbsthilfegruppe Prostata

Die SHG Prostata Köln-Süd besteht seit 15 Jahren. Betroffene können sich hier austauschen und informieren zu gut- und bösartigen Erkrankungen der Prostata.

Erfahren Sie mehr über die Gruppe: SHG Prostata Köln-Süd

Die Prostata SHG Köln-Süd trifft sich am dritten Mittwoch jeden Monats von 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr in der Klinik für Nuklearmedizin, Gebäude 60, 1 Etage, Konferenzraum.

Behandlungsangebote in der Diagnostik und Therapie des Prostatakarzinoms

Diagnostik

68Ga-PSMA PET-CT und 18F-PSMA PET-CT bereits im frühen PSA-Rezidiv nach Prostatektomie oder Strahlentherapie. Das Untersuchungsverfahren kann bereits bei PSA-Werten > 0,2 ng/ml eingesetzt werden. Damit eröffnen sich für den Patienten kurative Therapieoptionen.

Therapie

Radium-223 Dichlorid (Xofigo®) beim kastrationsresistenten Prostatakarzinom mit symptomatischen ossären Metastasen ohne viszerale Metastasen 177Lu-PSMA Therapie beim kastrationsresistenten, metastasierten Prostatakarzinom. Hierdurch sind PSMA-positive ossäre als auch viszerale Metastasen behandelbar. Zu diesen Behandlungsangeboten hat Professor Dietlein am 18. Februar 2015 vorgetragen und die SHG konnten sich überzeugen, dass die PET-CT bei gegebener Indikation für jeden Betroffenen tatsächlich zugänglich ist. 

Nach oben scrollen