23.08.2016
Nuklearmedizin

MINC Symposium 2016

Vom 24. - 25. Juni 2016 fand zum ersten Mal das Symposium „Molecular Imaging in Neurodegeneration Cologne (MINC)“, am Max-Planck-Institut für Biologie des Alterns in Köln statt.

Die Arbeitsgruppe Multimodale Bildgebung an der Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin der Uniklinik Köln konnte viele renommierte nationale und internationale Forscher dazu gewinnen, ihre neuesten Forschungsergebnisse zu präsentieren und diskutieren. Finanziell wurde die Veranstaltung durch eine Reihe industrieller Partner unterstützt. Neben zahlreichen Spitzenforschern deutscher Universitätskliniken und Forschungszentren, präsentierten auch Forscher der renommierten amerikanischen Harvard Universität, der Universität von Toronto in Kanada und der Universität Melbourne in Australien spannende neue Studienergebnisse aus dem Spektrum der altersabhängigen Hirnerkrankungen, wie z.B. der Parkinsonkrankheit und der Alzheimerdemenz. 

Im Fokus des Symposiums unter der Leitfrage “Are we prepared for therapy?“ standen die Themen Früherkennung und bildgebende Indikatoren (Biomarker) der zugrundeliegenden Pathologie, aber auch neue Forschungsziele und Erkrankungskriterien wurden erörtert. Neben konstruktiven und hochspannenden Diskussionen wurde in vieler Hinsicht auch die internationale Zusammenarbeit durch lebhaften Austausch und zukunftsweisende Ideen zu Kollaborationen gestärkt.

Für Rückfragen:

Christoph Wanko
Referent Unternehmenskommunikation Uniklinik Köln
Stabsabteilung Unternehmenskommunikation und Marketing
Telefon: +49 221 478-5548
E-Mail: presse@uk-koeln.de

Nach oben scrollen