26.04.2019
Auszeichnung

Arbeit von Dr. Hammes erneut geehrt

Publikationspreis für Arbeit über Software zum Quantifizieren von Knochenmetastasen

Dr. Jochen Hammes, Foto: Uniklinik Köln
Dr. Jochen Hammes, Foto: Uniklinik Köln

Dr. Jochen Hammes, Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Nuklearmedizin der Uniklinik Köln, ist von der Society of Nuclear Medicine and Molecular Imaging mit dem Alavi–Mandell Award 2019 ausgezeichnet worden. Der Forscher erhält den Preis für seine Arbeit „EBONI: A tool for automated quantification of bone metastasis load in PSMA PET/CT“ auf dem Gebiet der alters-assoziierten Erkrankungen. Die Arbeit stellt eine von Dr. Hammes entwickelte Software vor, die eine automatische Quantifizierung der Knochenmetastasen-Last bei Patienten mit Prostatakarzinom aus der PSMA-PET/CT ermöglicht. Damit ist einerseits eine individuelle Therapiekontrolle möglich, andererseits steht damit ein Untersucher-unabhängiges Verfahren zur Auswertung von wissenschaftlichen Studien zur Verfügung. Ziel des Alavi-Mandell Awards ist es, junge Ärzte und Wissenschaftler zu ermutigen, eine wissenschaftliche Karriere in der Nuklearmedizin zu verfolgen.

Nach oben scrollen